Startseite

Bücher Biografie Blog Presse FAQ Termine Links

Kontakt


Biografie

Ich wurde 1975 in Linz (Österreich) geboren. Fast ebenso alt ist meine Leidenschaft, Geschichten zu erzählen. Schon als ganz kleines Kind habe ich behauptet, irgendwann mal Schriftstellerin zu werden - schlichtweg, weil mir immer so viel einfiel.

Nach ersten eher stümperhaften Versuchen habe ich m it vierzehn Jahren meinen ersten abgeschlossenen Roman geschrieben - auf einer mechanischen Schreibmaschine, die man im ganzen Haus hören konnte. Später ging meine Arbeit - erst mit der elektrischen Schreibmaschine, dann mit dem Computer, aktuell mit dem Laptop - ungleich lautloser vonstatten, die Lust am Schreiben hat jedoch nicht nachgelassen. Als sich zu dieser Lust auch entsprechende Qualität und Routine gesellten, reichte es für die erste Veröffentlichung: Nach Publikationen in Kleinverlagen erschien 2005 mit "Engelsblut" mein erster Roman bei einem Großverlag.

Seit einigen Jahren lebe ich nahezu hauptberuflich als Schriftstellerin. Bis dahin mussten sich meine Romane samt ihrer Protagonisten meine Aufmerksamkeit mit Ausbildung und Brotberuf teilen: Von 1994 bis 2000 studierte ich in Salzburg Theologie, Philosophie und Geschichte. Nach einigen Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität (erst am Institut für Dogmatik, später bei einem Projekt über die Philosophie der Postmoderne) und einem längeren Praktikum am Holocaust Memorial Museum in Washington DC, hatte ich Lust auf etwas ganz Neues und begann meine Ausbildung zur Fernsehjournalistin: Auf diverse Praktika folgten ein Volonatariat und anschließend eine Festanstellung bei der Katholischen Fernseharbeit in Frankfurt. Hier betreute ich als Redakteurin diverse Formate: z.B. Kurzbeiträge für das RTL-Morgenmagazin, Live-Gottesdienstübertragungen für das ZDF, Filmtipps für Pro 7 oder die Talksendung "N24 Ethik" mit Bruder Paulus Terwitte.

2010 habe ich den Internationalen Buchpreis CORINE in der Kategorie Publikumspreis für meinen Bestseller "Im Land der Feuerblume" (Carla Federico) erhalten - ohne Zweifel das Highlight meiner bisherigen Autorenkarriere. Doch auch wenn so eine Sternstunde unvergessen bleibt, das eigentliche Glück dieses Berufs liegt in den vielen kleinen Höhepunkten, die es tagtäglich mit sich bringt, immer neue Romanuniversen zu bereisen: Um sprachliche Formulierungen zu ringen, Personen zu charakterisieren und zum Leben zu erwecken, historische Fakten unterhaltsam einzubauen - das alles ist natürlich auch Arbeit, aber auch nach all den Jahren immer noch ein großes Vergnügen.

Wenn ich gerade nicht arbeite oder schreibe vertreibe ich mir meine Zeit am liebsten damit Klavier zu spielen, zu joggen und Gymnastik zu machen, viel zu lesen und DVDs von amerikanischen Fernsehserien à la "House", "Vampire Diaries ", "The Good Wife" etc. zu gucken - wenn möglich im Original. Und ich liebe das Reisen. Nach diversen Fernreisen (Nepal, Chile, Isreal, Sansibar etc.) bin ich am liebsten im europäischen Raum unterwegs - was meist mit Recherchen an meinem nächsten Roman verbunden ist. Mein favorisiertes Reiseland ist Frankreich: in Paris habe ich mehrere Monate lang gelebt; eines der schönsten Plätzchen auf dieser Welt ist für mich die Insel Korsika.

Ich lebe seit 2001 - mit einigen Unterbrechungen - in Frankfurt am Main, versuche aber immer wieder regelmäßige Zeiten in Österreich einzuplanen, um Familie und Freunde zu treffen - und nicht ganz zu verlernen, wie man die typischen "Mehlspeisen" genießt. Aktuell bin ich außerdem an der Universität Salzburg als Gastdozentin für "Kreatives Schreiben" tätig.

Seit März 2011 ist das Schreiben nur mehr das Zweitschönste bzw. -wichtigste in meinem Leben: Da kam nämlich meine Tochter Lilith Theadora zur Welt, um fortan den routinierten Schriftstelleralltag ganz schön durcheinander zu bringen ;-)
iiiiii